RiV App downloaden

Projekt Stolpersteine

Zeitzeugen gesucht zur Familie Emil Gottschalk !

stolpersteinSchüler und Schülerinnen der Klassen 9 und 10 der Realschule im Vestert haben eine Arbeitsgemeinschaft gebildet, die damit begonnen hat, das Leben und Schicksal der jüdischen Familie Emil Gottschalk zu erforschen, die früher in der Kreuzstraße 12 gewohnt hat. Für die Familie Gottschalk werden - wie bereits für andere jüdische Familien in Ahaus geschehen - im Frühjahr des nächsten Jahres Stolpersteine als Erinnerung gelegt. Betreut wird das Projekt "Stolpersteine" vom VHS-Arbeitskreis "Ahauser Geschichte 1933-45".

Die Schüler und Schülerinnen der Arbeitsgemeinschaft "Stolpersteine" und ihre Geschichtslehrer bitten Zeitzeugen, die die Familie Gottschalk gekannt haben, sich zu melden. Wer hat Erinnerungen an Emil, seine Ehefrau Irma oder den kleinen Ernst Josef Gottschalk, die seit dem Jahr 1935 in der Kreuzstraße 12 (Eckhaus zur Marienstraße) gewohnt haben, oder wer hat möglicherweise noch Fotos aus der Schulzeit mit Emil oder der Nachbarschaft Kreuzstraße? Wer kann sich vielleicht daran erinnern, dass die Familie Gottschalk vor 1935 in dem Haus Bahnhofstraße 4, heute Marktstraße, gewohnt hat? Wer weiß, ob Emil Gottschalk, der die Konzentrationslagerhaft überlebt hat, nach dem Kreig noch einmal kurz in Ahaus gelebt hat?

Kontakt: Ulrike Tieck, Wessumerstr. 82a, 48683 Ahaus, Tel. 02561/7056

con_info

 Elternsprechtag

Am Freitag, dem 24. November 2017 ist von 13.30-18.30 Uhr Elternsprechtag. Sie können über die Schülerinnen und Schüler Termine mit den entsprechenden Lehrern vereinbaren. Informationen zu Zeiten und Raumbelegungen finden Sie hier:

Raumplan

user

 

 

 

 

 

 

 

Nächste Termine

Jan
23

23.01.18 08:30 - 12:30

Jan
25

25.01.18 08:30 - 12:30

Jan
29

29.01.18 08:30 - 12:30

Jan
31

31.01.18 08:30 - 12:30

Feb
2

02.02.18 10:00 - 10:30

schulhomepage_award_2009
Go to top