RiV App downloaden

IMG_0825_KopieDie Klassen 5 müssen sich zunächst einmal an die neue Schule gewöhnen. Das Fach „Lernen lernen“ wird einstündig im Rahmen des Politikunterrichts gefördert, das „Soziales Lernen“ wird gestärkt durch eine weitere Stunde, die der Klassenlehrer unterrichtet. Für alle 5-er Klassen sind ein Themenordner und eine Spielesammlung mit Anleitungen vorbereitet. Das gesamte Kollegium hat an den Fortbildungen „Lernen lernen“ und „Soziales lernen – Stufe 5/6 und 7/8“ teilgenommen.

Das Angebot für die Schülerinnen und Schüler wird aber darüber hinaus durch eine Vielzahl weiterer Förderprogramme ergänzt:

Die Hausaufgabenbetreuung ist ein weiterer Beitrag,  um den Schulalltag erfolgreich zu bewältigen.

Darüber hinaus erhalten die Klassen 5 ein Schwimmtraining falls sie noch Nichtschwimmer oder unsichere Schwimmer sind.

Da in den Klassen 5 die Rechtschreibdiagnose in Zusammenarbeit mit der Universität Münster, Prof. Schönweiß, erfolgt, werden wir bei Bedarf  eine Rechtschreibförderung installieren.

Die Konferenz hat entschieden, in den Klassen 6  drei Ergänzungsstunden für die Förderung zu nutzen. Ziel ist es, die Erprobungsstufe erfolgreich zu beenden  Bei fünf Klassen der Jahrgangsstufe 6 stehen uns 15 Unterrichtsstunden zur individuellen Förderung zur Verfügung.

Förder- und Forderstunden

Die Hauptfächer Deutsch, Mathematik und Englisch bilden den Kern des Förderunterrichts.

Hinzu kommen die LRS-, Migrations- und Dyskalkulie- Förderstunden, auf die die jeweiligen Kinder einen Anspruch haben. Um auch leistungsstarke Schüler und Schülerinnen zu fordern, erhält der Bereich Forschen eine besondere Bedeutung im Förderkonzept. Selbstständiges Lernen und Forschen  in den Natur- und Gesellschaftswissenschaften fördert zugleich die Methodenkompetenz und die Teamfähigkeit.

Die einzelnen Fachkonferenzen haben ihrerseits Themen und Bereiche der Förderung festgelegt, die folgende Schwerpunkte beinhalten:

Deutsch         Fördern           Rechtschreibung (Grundlage ist der Rechtschreib-Test der Uni-Münster, Prof. Schönweiß)

                        Fördern           Grammatik (Wortarten, Satzglieder)

                        Fördern           Lese- und Textverständnis

                        Fordern +        Kreatives Schreiben

                        Fördern           LRS

                        Fördern           Migration

 

Mathematik   Fördern           Grundrechenarten

                        Fördern           Größen

                        Fördern           Geometrie

                        Fordern +        Problemlösen

                        Fördern           Dyskalkulie

 

Englisch        Fördern           Grammatik

                        Fördern           Satzbau/Schreiben

                        Fördern           Aussprache/Lesen

                        Fördern           Rechtschreibung/Wortschatz

                        Fördern           LRS

 

Forschen       Forschen +      Biologie     ( Beispiel: Mikroskopieren)

                        Forschen +      Physik         ( Beispiel: Elektronik)

                        Forschen +      Geschichte ( Beispiel: Spiele der Antike)

                        Forschen +      Politik        ( Beispiel: Unsere Stadt)

                        Forschen +      Hauswirtschaft

                        Jungen- Förderung

 

Durch die Zusammenarbeit mit Eltern und anderen Institutionen fließen neue Tätigkeitsfelder und Fähigkeiten in das Schulleben ein, die das Förderkonzept variabel ergänzen. Zudem verringert ein breites Spektrum an Angeboten die Teilnehmerzahl in den einzelnen Kursen und erhöht die Lerneffektivität.

 Die Klassenkonferenz entscheidet, an welchen Fördermodulen ein Kind teilnimmt. Die Lese-Rechtschreib-Förderung, der Migrationsunterricht Deutsch und die Dyskalkulieförderung werden wöchentlich zweistündig unterrichtet und haben Vorrang vor anderen Lernmodulen.

Gefördert wird von Montag bis Donnerstag jeweils in der 6. Stunde, vierzehntägig sind auch Doppelstunden möglich. Nach ca. 8 Wochen wechseln die Schüler das Modul Forschen, während der Förderunterricht für ein Halbjahr gilt. Ein Diagnosebogen informiert über die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten. Empfehlungen werden benannt. Hat ein Schüler erfolgreich am Training teilgenommen, wechselt er das Modul. Ist ein Ergänzungs- bzw. Wiederholungskurs sinnvoll, verbleibt er weitere acht Wochen im Kurs. Der betreuende Lehrer kann ihn auch für den Fortsetzungskurs im zweiten Schulhalbjahr vormerken.

Diagnose und Beratung sind ebenso Bestandteil des Konzepts und werden wie die Lernstudios und Lernnischen weiter entwickelt.

con_info

 Elternsprechtag

Am Freitag, dem 24. November 2017 ist von 13.30-18.30 Uhr Elternsprechtag. Sie können über die Schülerinnen und Schüler Termine mit den entsprechenden Lehrern vereinbaren. Informationen zu Zeiten und Raumbelegungen finden Sie hier:

Raumplan

user

 

 

 

 

 

 

 

Nächste Termine

Dez
19

19.12.17 16:00 - 20:00

Dez
27

27.12.17 - 06.01.18

Jan
8

08.01.18 07:55 - 15:30

Jan
23

23.01.18 08:30 - 12:30

schulhomepage_award_2009
Go to top