RiV App downloaden

preisgugs

logo_sep_preistraeger2008

Erstmals hat die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen am 4. September 2008 den Schulentwicklungspreis "Gute gesunde Schule" verliehen. Die Jury sah im pädagogischen Konzept der Realschule im Vestert die Verankerung der Gesundheitsförderung im schulischen Alltag beispielhaft umgesetzt und zeichnete unsere Schule mit einem der höchsten Preise aus! In einer Feierstunde in der Duisburger Mercatorhalle zeichnete sie insgesammt 54 Schulen aus. 

Mit dem Schulentwicklungspreis „Gute gesunde Schule“ unterstützt die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen die Schulen, sich über das gesetzlich vorgeschriebene Maß für Schulgesundheit und Sicherheit zu engagieren“, erläutert Josef Micha, Sprecher der Geschäftsführung der Unfallkasse NRW.

 „Erwiesen ist, dass Kinder, die eine gewaltfreie und unfallarme Schule besuchen, besser lernen. Eine gute Schule ist immer auch eine gesunde Schule. Schulgesundheit und Schulqualität der einzelnen Schule sind dabei untrennbar miteinander verbunden. Wir möchten ausdrücklich die Lehrkräfte in diese Schulentwicklung mit einbeziehen und sie positiv unterstützen, damit sie ihrem Bildungs- und Erziehungsauftrag nachkommen können.“ Die ausgezeichneten Schulen erhalten bis zu 12.000 €. Insgesamt ist der Preis mit 500.000 € dotiert. Ziel des Preises ist, Anreize für Schulen zu schaffen, sich zu guten, gesunden Schulen zu entwickeln.

preisgugs

Ein Teil der Preisträger bei der Verleihung in der Duisburger Mercatorhalle (unser Schulleiter Willi Möllers in der hinteren Reihe rechts)

„Wir möchten Schulen auszeichnen, die in einem dreistufigen Bewerbungsverfahren den Nachweis erbracht haben, dass sie Gesundheitsförderung und Prävention in ihre Schulentwicklung integriert haben“, sagt Dr. Sven Dieterich, Gesundheitswissenschaftler, Pädagoge und verantwortlicher Referent für den Schulentwicklungspreis bei der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen. „Es geht uns um die nachhaltige Verbesserung der gesundheitlichen Bedingungen aller an Schule Beteiligten“. Ansätze, wie Preisträgerschulen ihre Schulqualität durch Gesundheitsförderung gesteigert haben, gibt es viele. Die einen sorgen sich besonders um ihre renovierten Gebäude und achten auf gesunde Ernährung in der Mensa, die anderen ermöglichen Ihren Lehrkräften verstärkt Fortbildungsangebote und Abwechslung im schulischen Alltag und wiederum andere haben in ihren Unterricht und in den Pausen ein umfangreiches Sport- und Bewegungskonzept integriert.


Vorstandsvorsitzender Lothar Szych überreichte den Schulleiterinnen und Schulleitern der ausgezeichneten Schulen den Preis und gratulierte ihnen ganz herzlich zu ihrem erfolgreichen Engagement.

Auswahlverfahren des Schulentwicklungspreises

Der Schulentwicklungspreis ist ein Prämiensystem, das dazu beitragen soll die Prävention und die Gesundheitsförderung in den Schulen zu verankern. Mit dieser Intention ist er bundesweit einmalig. Insgesamt haben sich 376 Schulen um den Schulentwicklungspreis „Gute gesunde Schule“ beworben. Die ausgezeichneten Schulen haben ein dreistufiges Verfahren erfolgreich absolviert. Zunächst entscheiden die Antworten in einem Bewerbungsbogen über die weitere Teilnahme am Wettbewerb. In einem zweiten Schritt erhalten die Schulen einen qualitativen Fragebogen, der Auskunft über ihre Präventionsarbeit gibt und sie müssen Unterlagen, z. B. ihr Schulprogramm, einreichen. Im letzten Schritt werden die noch im Feld verbliebenen Schulen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen besucht. Hierbei stehen u.a. ein Schulrundgang und ein Interview mit der Schulleitung  auf dem Programm. Jede Stufe des Wettbewerbs wird wissenschaftlich durch ein externes Institut begleitet. Ein wissenschaftlicher Beirat sorgt zudem für eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Preises. Alle teilnehmenden Schulen erhalten eine inhaltliche Rückmeldung zu ihrer Bewerbung und können auf Unterstützungsangebote  der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen (Informations- und Arbeitsmedien, Seminare, Beratungen) zurückgreifen.

Die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen bewertet die teilnehmenden Schulen dabei nach den Qualitätskriterien Arbeitsplätze und -bedingungen, Tagesstrukturen, Klima und Integration, Kooperation und Teamarbeit und Gesundheitsmanagement als Führungsaufgabe.


Sichtliche Freude hatte das Auditorium an den guten Beispielen der Preisträgerschulen und aplaudierte den Schulleiterinnen und Schulleitern der Preisträgerschulen.

Ministerin lobt den Schulentwicklungspreis

NRW-Schulministerin Barbara Sommer betont, dass der Schulentwicklungspreis die Schulen bei ihrer Schulentwicklung gleich in mehrfacher Hinsicht unterstützt. „Er bietet den Schulen eine Gelegenheit ihre Qualität zu überprüfen, er unterstützt die Bemühungen des Landes, die Qualität der Schulen zu verbessern und dabei den Fokus auf die Gesundheitsqualität zu legen und er ist der am höchsten dotierte Schulpreis in Deutschland“, erklärte die Schulministerin des Landes NRW anlässlich der Preisverleihung.

con_info

 Elternsprechtag

Am Freitag, dem 24. November 2017 ist von 13.30-18.30 Uhr Elternsprechtag. Sie können über die Schülerinnen und Schüler Termine mit den entsprechenden Lehrern vereinbaren. Informationen zu Zeiten und Raumbelegungen finden Sie hier:

Raumplan

user

 

 

 

 

 

 

 

Nächste Termine

Jan
23

23.01.18 08:30 - 12:30

Jan
25

25.01.18 08:30 - 12:30

Jan
29

29.01.18 08:30 - 12:30

Jan
31

31.01.18 08:30 - 12:30

Feb
2

02.02.18 10:00 - 10:30

schulhomepage_award_2009
Go to top